top of page

Der Nachweis von persistierenden Spike-Proteine im Blut ist bereits seit längerem möglich.

Die Differenzierung der
Spikeproteine (Impf-Spike/Wild-SPike) ist seit kurzem möglich.


 

Long Covid / Post-Vac Syndrom

Nach einer akuten SARS-CoV-2-Infektion leiden bis zu 5% an langfristigen Beschwerden, die als sogenanntes Post-COVID-Syndrom (PCS) bezeichnet werden.

 

Sehr ähnliche Symptome können auch nach COVID-Impfungen auftreten, was als Post-Vac-Syndrom (PVS) bekannt ist.

 

Die Pathophysiologie beider Syndrome ähnelt sich. Zentral ist bei beiden das Spike-Protein.

Vielfältige Symptome

Häufige Symptome

  • unerklärliche Müdigkeit

  • Fatigue

  • Leistungsdefizite

  • kognitive Störungen wie Gedächtnisprobleme

  • Kopfschmerzen

  • Schlafstörungen

  • ungewohnte Minderung der Belastbarkeit, auch psychisch

  • Störungen des Riechen und Schmeckens

 

In Abhängigkeit von vorbestehenden Grunderkrankungen, sind auch folgende Symptome beschrieben:

  • pulmonal

  • kardiovaskulär

  • hämatologisch

  • rheumatologisch

  • dermatologisch

  • endokrinologisch

 

Beim Post-Vac-Syndrom gibt es Fälle, die unmittelbar nach der Impfung systemische Nebenwirkungen zeigen, sowie Fälle ohne akute Reaktionen.

Das Post-COVID-Syndrom ist sowohl bei symptomatischen als auch asymptomatischen SARS-CoV-2-Infektionen aufgetreten.

Ein Nachweis persistierender Spike-Proteine im Blut ist seit geraumer Zeit möglich. Die Differenzierung der Spikeproteine (Impf-Spike/Wild-SPike) ist seit kurzem möglich.

Verläufe mit hoher und niedriger Entzündungsaktivität

Forschungsergebnisse zeigen, dass bei den Betroffenen bestimmte proinflammatorische Zytokine wie IL-6, TNF-α, IL-1β und IFN-γ sowie der Mastzellmarker Histamin noch mehrere Monate nach der Infektion erhöht sein können. Zudem wurden thromboembolische Veränderungen und eine Aktivierung der Endothelzellen beobachtet. Etwa 80% der Patienten zeigen einen stark entzündlichen Verlauf, während bei etwa 20% weder Entzündungszeichen im Blut noch eine Aktivierung von T-Lymphozyten feststellbar sind (niedrig entzündlicher Typ).

Wir arbeiten mit einem der modernsten und innovativsten Labore Europas zusammen. Dadurch ist uns auch für diese Krankheitsbilder eine umfassende und sehr spezielle Diagnostik möglich.

Individuelle und Frühzeitige Behandlung

Das Post-Vac-Syndrom und das Post-Covid-Syndrom ist eine komplexe Erkrankung. Die Behandlung muss individuell auf die Symptome und das Krankheitsbild des Patienten abgestimmt werden. Nicht alle Patienten sprechen in gleicher Weise auf die gleiche Behandlung an. Eine frühzeitige Behandlung ist von entscheidender Bedeutung, da das Ansprechen auf die Behandlung schwächer sein kann, wenn die Behandlung verzögert wird.

Für weitere Informationen oder zur Vereinbarung eines Termins, kontaktieren Sie uns gerne. Wir sind für Sie da.

Image by D koi
Händedruck
bottom of page